Düsselblume

Gärtnern und was mich sonst noch so interessiert...

Donnerstag, 19. März 2015

Kleine Fastenzeit


Ich habe meine allererste Woche Heilfasten hinter mir.

Mit einer Anleitung, die ganz genau vorgibt, wie man sich vorbereitet und was man während des Fastens machen darf, hatte ich überhaupt keine Probleme.
Es gibt einen Fastenkalender, eine Einkaufsliste, einen Rezepteteil und eine kurze Einführung...

Und dann kann einfach eine Woche nichts essen. Unglaublich! Und man fühlt sich gut und kann nach ein wenig Umstellung fast alles weiter so machen, wie bisher...

Am Anfang gibt es zwei Entlastungstage, dann wird fünf Tage gefastet und dann gibt es zwei Aufbautage.

Die Anleitung ist von einer Freundin, die schon 10 Jahre nach der Methode fastet.  Hier ist ein  Auszug daraus:

"1. Entlastungstag
 Tagesthema: „Sich ablösen vom Alltag“
Nahrungsaufnahme:
morgens frisches Obst und Müsli
mittags Kartoffeln, gekochtes Gemüse, Quarkdessert aus
Magerquark und frischem Obst
nachmittags 1 Apfel, 10 Haselnüsse (falls keine Allergie dagegen
vorliegt)
abends Obst oder Obstsalat mit Leinsamen oder Weizenkleie,
1 Natur-Mager-Joghurt, Knäckebrot
über den Tag VIEL TRINKEN (mindestens 3 Liter)
Tee, stilles Mineralwasser, gespritzter Apfelsaft
Bewegung: viel frische Luft, auslaufen, zur Ruhe kommen
Berufstätige sollten ihre Pausen, wenn möglich, an der frischen Luft machen."

Natürlich muss man vorher Rücksprache mit seinem Arzt halten, der das Heil-Fasten für einen selbst für unbedenklich erklärt.

Am vierten Fastentag war ich bei einer richtig schönen Geburtstagfeier zu Gast und der Himmel war mit mir, denn jemand hatte zusätzlich ein Getränke-Buffet aufgebaut, das u.a. aus vielen verschiedenen Thermoskannen mit tollen Teesorten bestand.
Während alle aßen und das Essen genossen, habe ich zur Ablenkung mit den netten Leuten von "Ein neues Wir", die dort zu Besuch waren, etwas getrommelt und Musik gemacht.

Während der Aufbau-Phase nach der Fastenzeit muss man besonders vorsichtig vorgehen. Ich habe zu früh eine Knoblauchzehe an die Salatsauce gegeben und habe dann gemerkt, wie langsam man sich wieder an das Essen gewöhnen muss. Aber der erste wundervolle Apfel war himmlisch...

Auf verschiedenen Webseiten im Internet und auch in Heilfasten-Foren kann man sich Anleitungen und gute Tipps holen. Hier ist ein Beispiel: heilfastenkur.de/

Und in diesem Arte-Film findet man sehr viele Informationen:  http://www.arte.tv/ Fasten und Heilen


Samstag, 14. März 2015

Ein winziges Haus in einem Schiffs-Container


Auf 6 x 2,5 m lebt  Brenda "off-the-grid", das heißt, ihr tiny house ist nicht angeschlossen an ein offizielles Wasser- oder Strom-Netz. Sie fängt Regenwasser auf und Solarpaneele auf dem Dach sorgen für den Strom, den sie benötigt.


Diesmal wurde das Bett nicht als Hochbett geplant, sondern befindet sich unter dem Wohnbereich.

Spectacular 20ft Off-The-Grid Tiny Shipping Container House:




Samstag, 7. März 2015

Ein Saatgut-Festival in Düsseldorf

 Es war beruhigend, heute die große Menge an Menschen zu sehen, die das Thema "Saatgut" und den "Erhalt alter Gemüsesorten" ernst genommen haben.

Das komplette Programm sieht man hier: VEN - Saatgut-Festival Düsseldorf 2015

Neben interessanten Gesprächen, Vorträgen über Beerenobst und über die Gemüsepflanzen des Jahres Chilli und Paprika und den Samen-Tausch am Saatgut-Tisch, habe ich freilandtaugliche Tomaten am Dreschflegel-Stand bei Friedmund Sonnemann ergattert und einige interessante Büchlein aus dem Packpapier-Verlag am Stand der Regenbogen-Schmiede aus dem Hunsrück entdeckt.

Organisiert hat die Veranstaltung der VEN - Verein zur Erhaltung der Nutzpflanzenvielfalt e.V. und unser (bisher einziger) urbaner Garten Düsselgrün.

Leider hatte ich keinen Fotoapparat dabei.
Aber hier sind ein paar Beiträge aus dem Radio von heute.
WDR2 berichtet: http://www.wdr2.de/service/altes-saatgut-100.html

Zum Schluß der Veranstaltung sagte jemand so ganz nebenbei: "Viel Gutes erwartet uns...."

Das könnte genau mein Motto sein!


Und wenn wir dem entgegen gehen wollen, können wir uns, bei all dem offensichtlich nicht Funktionierenden, neue Visionen ausdenken, für eine Welt, in der wir wirklich leben wollen!

Sonntag, 1. März 2015

Patrick Whitefield - eine Würdigung


Patrick Whitefield ist einer der führenden Permakultur-Lehrer und -Designer aus England, der Publikationen wie "Das große Handbuch Waldgarten" veröffentlicht hat.

********

Nachdem ich am letzten Freitag diesen Post unter der Rubrik "Ein paar schöne Online-Workshops übers Gärtnern" veröffentlicht habe, bekam ich über einen Newsletter die Nachricht, daß er in diesen Tagen  verstorben/in den Himmel gegangen ist.

Wir würdigen sein Erbe, lesen seine Bücher  und sehen seine Online-Workshops.

Besonders interessant zum beginnenden Frühjahr sind seine Gärtner-Tipps in einer Reihe von Videos.

In dieser Reihe zeigt er, wie er in seinem Hausgarten in den Zonen 1 und 2 gärtnert (das sind die küchennahen Zonen, die man schnell zu Fuß erreichen kann):

Growing Vegetables ' The art of watering seedlings and slug prevention' Video 1:






Growing Vegetables - Crop rotation and green manure with Patrick Whitefield - Video 7:




Gerade wurde in deutscher Sprache sein Buch "The Earth Care Manual" veröffentlicht. Man sagt, es sei das Permakultur-Standwerk für unsere Klimazone.
Hier ist ein Link zur deutschen Ausgabe.






Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...