Düsselblume

Gärtnern und was mich sonst noch so interessiert...

Dienstag, 13. Dezember 2016

Lichtfunken aus dem letzten Jahr


Ich habe eine geniale Heil-Methode gefunden: Das meridiane Klopfen.
Es gibt verschiedene Richtungen, aber sehr einfach ist die Methode nach Franke, der seine Version MET nennt (siehe Youtube).
Es kann damit durch Beklopfen von 7 Punkten auf den Meridianen auf seelischer, aber auch auf körperlicher Ebene, alles behandelt werden, und vieles in kurzer Zeit, z.B. Phobien in 10 Minuten, aufgelöst werden.

Roy Martina hat dazu auch ein Buch geschrieben. Es heisst Emotionale Balance.
Es beschreibt, wie man in kürzester Zeit selbst-sabotierende Glaubenssätze im Inneren entdecken kann und so jahrzehntelange Programme, die verhindern, dass man im Hier und Jetzt ganz in seiner Kraft ist- glücklich und erfüllt - durch Beklopfen einiger Meridian-Punkte heilen kann.

Und weiter beschäftige ich mit der Vereinfachung des Lebens.
Und dabei geht es um das Erschaffen von (Zeit)-Räumen, indem ich mir überlege, wie das eigentlich so gemeint ist, mit den verschiedenen Bereichen in meinem Leben -
dabei spielt ganz besonders meine eigene Sensibiliät eine Rolle und das Fühlen meiner Grenzen und die Selbstfürsorge und das Erschaffen meines Lebens und auch von Routinen, die mich glücklich machen.....

Wie möchte ich bspw. die Zeit am Morgen am liebsten gestalten - und dann räume ich aus dem Wege, und entrümpele, was mich im Hamsterrad der Dinge und Verpflichtungen gefangen hält.

Und ich versuche, verpackungsärmer zu leben und habe ein Set an Gemüsebeuteln, Jute-Taschen, Butterbrot-Tüten und Dosen/Gläsern in meinem Rucksack, wenn es zum größeren Einkauf geht.

Dabei spielt auch das Leben ohne Plastik eine Rolle.

Im Zuge dessen versuche ich zu einer natürlicheren intuitiveren Ernährung zu finden, und stelle fest, dass es eine wirkliche Anleitung dazu nicht gibt. Was logisch ist, muss noch lange nicht stimmen.
Aber in vielen Ernährungs-Lehren wird eine Richtung hin zu weniger verarbeiteten Lebensmitteln beschrieben.
Im Frühling werde ich nochmal eine vorübergehende Umstellung auf vegane Rohkost versuchen. Unbedingt notwendig ist es, vorher eine Entgiftung, z.B. durch eine Leber- und Gallenreinigung zu machen.

Noch ein paar tolle Bücher, die ich im letzten Jahr gelesen habe:

The slight edge - Da geht es um das kleine Bisschen an Zeit täglich für Verschiedenes.
5 Minuten jeden Tag, die auf 30 Jahre gesehen, einen großen Unterschied machen können.
 Was sind das für kleine Dinge, die ich mein Leben einbauen kann?

Miracle prayer - Eine Anleitung, wie Gebete auch wirklich erhört werden.
Susan Shumsky beschreibt in ihren Büchern auch über den Umgang mit den verschiedenen Ebenen in der geistigen Welt und wie man den direkten guten Draht zu unserer vertrauenswürdigen inneren Stimme und unserem Schutzengel entwickeln kann.

Ich wünsche euch Muße und Nähe und Verbindung zu euch Selbst und Allen, die euch lieb sind!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...